de-logo.jpg

Am 3. Dezember 2020 fand ein Runder Tisch zum Thema "Anforderungen an die Öko-Kontrollstellen für deren Kontroll- und Zertifizierungstätigkeit in der Ukraine" in einem Online-Format statt. Nach dem ersten Runden Tisch während der Messe BIOFACH im Februar war dies die zweite, speziell auf Öko-Kontrollstellen ausgerichtete Informationsveranstaltung, die vom MDETA initiiert und mit Unterstützung des Projektes "Deutsch-Ukrainische Kooperation Ökolandbau" (COA) durchgeführt wurde.

Am 2. Dezember 2020 fand die erste Sitzung der Projektsteuerungsgruppe (PSG) in der zweiten Phase des COA-Projektes per Videokonferenz statt.

Laut den Schätzungen des Landwirtschaftsministeriums der USA (USDA) soll - trotz des Verbots für den kommerziellen Anbau - der Anteil gentechnisch veränderter (GVO) Sojabohnen in der Ukraine 50-65% der Gesamtproduktion betragen.

Die Entwicklung des ökologischen Landbaus ist für die ukrainische Landwirtschaft von grosser Bedeutung. Ökolandbau gewährleistet nicht nur einen besseren Schutz der Umwelt, sondern versorgt die Bevölkerung auch mit sicheren und hochwertigen Lebensmitteln und trägt gleichzeitig zur ländlichen Entwicklung bei. Die fünfte internationale Wissenschaftskonferenz, die am 4. November 2020 in Kiew als Online-Hybrid-Veranstaltung stattfand, und die vom Wissenschaftlichen und Methodischen Zentrum für Aus- und Hochschulbildung (NMZ) gemeinsam mit dem Ökoverband Organic Federation of Ukraine organisiert wurde, befasste sich schwerpunktmässig mit Ausbildungsfragen und Wissensmanagement im Bereich Ökolandbau und liess dazu zahlreiche internationale Experten zu Wort kommen.

Bei der Sitzung des Ministerkabinetts der Ukraine am 13.10.2020 wurde Frau Vladyslava Magaletskaiya zur neuen Vorsitzenden des staatlichen Dienstes für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz der Ukraine ernannt.

Am 16. Oktober traf sich das COA-Team mit Vize-Minister Serhii Glushchenko und seinen Mitarbeitern, um die weitere Zusammenarbeit des Bilateralen Projektes mit dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, Handel und Landwirtschaft (MDETA) zu besprechen.

Vom 23. bis 27. September 2020 führten der Verein Biodynamika Ukraine sowie die Farm Schiwa Semlja Potutory GmbH mit Unterstützung der Deutsch-Ukrainischen Kooperation Ökolandbau (COA) einen Trainingskurs zur Herstellung der biologisch-dynamischen Präparate und deren spezielle Anwendung im ökologischen Weinbau auf dem biologisch-dynamischen Weingut „Shaleni Doli“ in der Region Odesa durch.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass eine Datenbank eingerichtet wurde, in der alle verfügbare Literatur zum ökologischen Landbau in ukrainischer Sprache gesammelt wird.

Am 19. September 2020 konnte unter Beachtung aller notwendigen COVID Massnahmen die XII All Ukrainian Organic Products Fair auf dem Expogelände in Kyiv durchgeführt werden.

Das Projekt "Deutsch-Ukrainische Zusammenarbeit im Bereich des Ökolandbaus" (COA-Projekt) hat die Durchführung einer Fachmesse für Bioprodukte und Technologien "ORGANIC-2020" im Rahmen der Ausstellung "AGRO-2020" unterstützt, die von der Organischen Föderation der Ukraine am 11.-14. August 2020 in Kiew auf dem Gelände des Ausstellungszentrums der Ukraine (VDNG) organisiert wurde.

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste gestatten Sie uns die Verwendung von Cookies.
Ok